Platzhalter

 

Plastik

Seine Themen erschließt sich Gerhard Marcks aus seiner direkten Umgebung, innerhalb des Porträts, der christlichen Religion und der griechischen Mythologie. Nie wirken seine Figuren heroisch oder von Pathos beladen, sondern spiegeln menschliche Grundstimmungen, manchmal auch eine leise Verhaltenheit wider. Neben Versuchen in Stein blieb ihm die Bronze seit der zweiten Hälfte der Zwanzigerjahre das bevorzugte Material.