Veranstaltungskalender

 

Veranstaltungskalender

Sonntag, 5. Mai, 11.30 Uhr im Foyer "Der Glocke"

Ausstellungseröffnung Bildhauerinnen

Gemeinsame Eröffnung der Ausstellung „Bildhauerinnen“ mit den Museen Böttcherstraße
Grußworte: Wiebke Hamm, Vizepräses der Handelskammer Bremen – IHK Bremen und Bremerhaven
Bettina Wilhelm, Bremer Landesbeauftragte für Frauen

Gespräch: Dr. Arie Hartog und Dr. Frank Schmidt, Moderation: Iris Hetscher, Ressortleiterin Kultur, Weser-Kurier

Sonntag, 5. Mai, 13 Uhr im Gerhard-Marcks-Haus

Ausstellungseröffnung Stephanie Baden – Tempietto

Dienstag, 7. Mai, 12.30-13.30 Uhr

Mittagszeichnen – Bildhauerinnen

„Das Sehen schärfen“ mit Künstlerin Petra Fiebig

Ohne Anmeldung, Zeichenutensilien vorhanden.
Preis: 10 Euro

 

Montag, 13. Mai, 16 bis 18 Uhr

Anders Sehen mit Rée de Smit

Ein Kunst vermittelndes Angebot, das sich mit der Bewegung in Skulpturen der Ausstellung »Bildhauerinnen« befasst, für Menschen mit und ohne Sehbeeinträchtigung mit Rée de Smit, Performerin, Choreografin
Anmeldung: sekretariat@marcks.de
Preis: 7 Euro

Mittwoch, 15. Mai, 18 Uhr

Vortrag Leserakademie des Weser-Kuriers

DER VORTRAG ENTFÄLLT LEIDER!

Vortrag im Rahmen der Leserakademie des Weser-Kuriers
»Barrieren und Karrieren« – Bildhauerinnen
mit Dr. Arie Hartog, Direktor des Gerhard-Marcks-Hauses

Donnerstag, 16. Mai, 12-12.30 Uhr

Vertieft: Bildhauerinnen

Werkbetrachtung mit Veronika Wiegartz, Kustodin am Gerhard-Marcks-Haus

Donnerstag, 16. Mai, 18.30 Uhr

Zur Sache!

Gespräch zwischen Kunst und Philosophie mit Prof. Dr. Bengt Beutler, Philosophische Gesellschaft in Bremen und
Prof. Dr. Elena Zanichelli, Institut für Kunstwissenschaft, Universität
Bremen. Preis: 5 Euro

Mittwoch, 22. Mai, 18 Uhr

Vortrag Leserakademie des Weser-Kuriers

DER VORTRAG ENTFÄLLT LEIDER!

Vortrag im Rahmen der Leserakademie des Weser-Kuriers
»Bambi, Shetty und Berliner Bär – Themen und Motive der
Bildhauerinnen«
mit Dr. Frank Schmidt, Direktor der Museen Böttcherstraße

 

 

Öffnungszeiten

Dienstag und Mittwoch
Freitag – Sonntag 10-18 Uhr
Donnerstag 10-21 Uhr

Kunstwerk des Monats

Wir stellen jeden Monat unter den Rubriken »Zuwachs«, »Mein Marcks«, »abgestaubt« ein Kunstwerk aus unserer Sammlung oder eine besondere "Leihgabe" vor.

// Mai/Juni: Zum 85. Geburtstag Wolfgang Kuhle

Wolfgang Kuhle
Torsi, 1980-1996
Holz






PDF Download

#allewegenachrom

Geschichten über das Reisen, die Italiensehnsucht, Romaufenthalte von Künstlern und anderen Menschen, ihren Begegnungen und Erlebnissen – ein Storytelling-Projekt des AsKI.

// Gerhard Marcks: Drei Reisen nach Rom

Wenig rombegeistert zeigte sich der Bildhauer während seiner Stipendienaufenthalte in der Villa Massimo in den Jahren 1935, 1941 und 1958. In seinen Briefen äußerte er sich mit Verachtung über die antiken Bauten. Auch der zeitgenössischen faschistischen Monumentalplastik konnte Marcks nichts abgewinnen. Seine beißenden Kommentare zur ewigen Stadt und wovon er sich dennoch inspirieren ließ, erfahren Sie hier.

Gerhard Marcks, Zwei Frauen, 1935, Bronze, VG Bild-Kunst, Bonn 2020

Gerhard Marcks, Zwei Frauen, 1935, Bronze, VG Bild-Kunst, Bonn 2020