Veranstaltungskalender

 

Veranstaltungskalender

Hier finden Sie demnächst unsere Termine und Veranstaltungshinweise zu den Ausstellungen.

Öffnungszeiten

Dienstag und Mittwoch
Freitag – Sonntag 10-18 Uhr
Donnerstag 10-21 Uhr

Kunstwerk des Monats

Wir stellen jeden Monat unter den Rubriken »Zuwachs«, »Mein Marcks«, »abgestaubt« ein Kunstwerk aus unserer Sammlung oder eine besondere »Leihgabe« vor.

// November, Gerhard Marcks

Soldanelle
1945/50
Bronze
VG Bild-Kunst, Bonn 2021








Das Irrlicht. Peer Steppe

Im Portikus des Gerhard-Marcks-Hauses

// Rauminstallation von Peer Steppe

 

Regungslos liegt die Fliege auf dem Boden. Die Körperglieder sind nach oben gestreckt, teilweise ineinander verkreuzt – Kein Zucken. Die Quelle des großen Übels befindet sich im Zentrum der überdimensionierten Rauminstallation und begründet das tragische Schicksal des Insekts. Es handelt sich dabei um eine künstliche Lichtquelle – Eine Lampe. Dieses Bild beschreibt ein realitätsnahes Szenario, welches auf die fatalen Folgen der übermäßigen Nutzung von künstlichen Lichtquellen aufmerksam machen soll.

In seiner Installation thematisiert Peer Steppe das Massensterben in der Insektenwelt. Unterschiedliche Risikofaktoren wie Pestizide, Umweltgifte und die Lichtverschmutzung bei Nacht sind häufig der Auslöser für das große Insektensterben. Der Mond bietet den Insekten einen sicheren Hafen, denn das Licht dient zur Orientierung und lässt sie geradeaus fliegen. Künstliche Lichtquellen dagegen irritieren die Insekten und lassen sie im Kreis fliegen, bis zur kompletten Erschöpfung. Die Zahlen sprechen ebenfalls für sich, denn an einer Straßenlaterne sterben rund 150 Insekten pro Nacht und bei ca. 6,8 Millionen Straßenlaternen auf deutschen Straßen kommt man so pro Sommernacht auf eine erhebliche Summe toter Insekten.

Peer Steppe, Das Irrlicht, 2019, Sandstein, Basalt, Stuhlbeine (angekohlt)

Peer Steppe, Das Irrlicht, 2019, Sandstein, Basalt, Stuhlbeine (angekohlt)