Henri Laurens

Henri Laurens

Wellentöchter

Die Herbstausstellung zeigt Henri Laurens (1885–1954), einen der großen Bildhauer des 20. Jahrhunderts, der zum Kreis der Kubisten um Georges Braque und Pablo Picasso gehörte und sich von ihnen inspirieren ließ.

Henri Laurens, Theokrit: Idyllen, 1945, Farbholzschnitt, Hg. Tériade, Paris, Editions Verve, Gerhard-Marcks-Stiftung, Bremen, Schenkung Thomas Duttenhoefer, Darmstadt

 

Thomas Duttenhoefer

Kosmos Marcks

Mit Stift und Stichel, Bildhauergrafik. Schenkung Thomas Duttenhoefer

Fast alle Bildhauer sind gleichzeitig bedeutende Grafiker. Das Bearbeiten einer Druckplatte mit Werkzeugen und die Notwenigkeit, Linien präzise vorauszudenken, entsprechen grundsätzlich der Erstellung von Bildwerken.

Christoph Voll, Sterbezimmer, 1919-1923, Kaltnadelradierung, Gerhard-Marcks-Stiftung, Bremen, Schenkung Thomas Duttenhoefer, Darmstadt

 

Noriko Yamamoto

Noriko Yamamoto

Unsichtbare Sichtbarkeiten

Noriko Yamamoto (geb. 1969) beschäftigt sich in ihrer Kunst mit der Frage nach den Grenzen der Sichtbarkeit und deren Auswirkungen auf das Verständnis der Welt.