Gerhard-Marcks-Haus Ausstellungen

 

Luise Kimme

Luise Kimme

Luise Kimme
„angepasste Dinge sieht man genug“

Luise Kimme (1939–2013), gebürtige Bremerin und ehemalige Professorin an der Kunstakademie Düsseldorf, lebte über 30 Jahre auf der Insel Tobago – zunächst in ihrer vorlesungsfreien Zeit, seit 2002 ständig.

Luise Kimme, Samanta und Allister, 2002, Esche, farbig gefasst, Foto: Stefan Falke, laif

 

Thomas Duttenhoefer

Kosmos Marcks

Mit Stift und Stichel, Bildhauergrafik. Schenkung Thomas Duttenhoefer

Fast alle Bildhauer sind gleichzeitig bedeutende Grafiker. Das Bearbeiten einer Druckplatte mit Werkzeugen und die Notwenigkeit, Linien präzise vorauszudenken, entsprechen grundsätzlich der Erstellung von Bildwerken.

Christoph Voll, Sterbezimmer, 1919-1923, Kaltnadelradierung, Gerhard-Marcks-Stiftung, Bremen, Schenkung Thomas Duttenhoefer, Darmstadt

 

Zipora Rafaelov

Zipora Rafaelov

Spirit of Light

Aus Papier, Fäden und Holz schafft Zipora Rafaelov (geb. 1954) fragile Arbeiten von hoher ästhetischer Qualität, bei denen die Grenzen zur Materialität verschwimmen.

Zipora Rafaelov, Black-Beauty, 2018, Kunststoff