Wolfgang Friedrich

Wolfgang Friedrich

Idyllen und Katastrophen

Für den in Rostock lebenden Bildhauer Wolfgang Friedrich (geboren 1947) steht das klassische Menschenbild im Mittelpunkt seines Schaffens. Das eindrucksvolle Œuvre erhält dabei Impulse aus einem Spannungsbogen zwischen antiker Hochkultur und klassischer Moderne.

Wolfgang Friedrich, Kampfszene, 1999-2011, Bronze, Foto: Wolfgang Friedrich

 

Kosmos Marcks

Kosmos Marcks

Bronze – Guss – Marcks

Meist begegnen uns die Bronzen von Gerhard Marcks (1889–1981) als fertige Skulpturen, sei es im musealen oder im öffent-lichen Raum. Diese sind bereits nachbearbeitet, die Spuren des Gießens entfernt und alle Löcher und Risse verschlossen.

 

Katrin Heydekamp

Katrin Heydekamp

Shelter

Die Arbeit, die Katrin Heydekamp (geboren 1981) für den Pavillon entwickelt, stellt die Frage nach Behausung.

 

Uwe Schloen

Gute Unterhaltung

Arbeiten zu Skulpturen von Gerhard Marcks

Uwe Schloens (geboren 1958) Arbeiten treten in einen Dialog mit fünf Skulpturen von Gerhard Marcks im Innenhof des Museums. Bleiformen und Skulpturen stehen den Figuren gegenüber, verdecken oder ergänzen.

 

Kultur vor Ort

Kultur Vor Ort zu Gast – Spiele aus dem Westen

Art-Playground – Bewegliche Kunst aus Gröpelingen

Das Kinder- und Jugendatelier von Kultur Vor Ort e. V. versucht sich in experimenteller Weise in Kunst im öffentlichen sowie im musealen Raum.

Dschungel, 2018, Schülerarbeit, Grundschule West, diverse Materialien

 

MusikAktionsEnsemble KLANK

Die KLANK-Logik

Neues zu zehn Jahren – MusikAktionsEnsemble KLANK

Das Bremer MusikAktionsEnsemble KLANK feiert zehnjähriges Bestehen. Gefragt ist eine Positionsbestimmung, die das Gewesene durchaus wohlwollend zur Kenntnis nimmt.