Archiv

 

Archiv

Verena Pfisterer, Lutschwürfel, 1964, Rekonstruktion, 1981, Liebesperlen
05.05. – 11.08.2019

Bildhauerinnen

Künstlerinnen hatten es in Deutschland lange schwer: Viele von ihnen wurden verkannt, nicht wahrgenommen und verschwanden aus dem kunsthistorischen Bewusstsein.

 

Gerhard Marcks (Entwurf) , Marguerite Friedlaender (Ausführung), Terrine, um 1926, Irdenware, innen weiß, außen graphitschwarz glasiert
14.03. – 11.08.2019

»Wir machen nach Halle«

Marguerite Friedlaender und Gerhard Marcks

Marguerite Friedlaender (1896–1985) und Gerhard Marcks (1889–1981) lernten sich 1919 am Bauhaus in Weimar kennen. Marcks war dort Formmeister der Töpferei, Friedlaender seine wichtigste Schülerin.

Stephanie Baden; passaggio del confine – Grenzübertritt, 2019; Detail Trigonometrischer Punkt, Granit; Foto: W. Melzer
05.05. – 11.08.2019

Stephanie Baden

Tempietto

Die Hamburger Künstlerin Stephanie Baden (geboren 1962) verwirklicht im Pavillon und im Außenbereich des Gerhard-Marcks-Hauses Installationen mit Grenzsteinen.

30.09.2018 – 13.01.2019

Henri Laurens

Wellentöchter

Die Herbstausstellung zeigt Henri Laurens (1885–1954), einen der großen Bildhauer des 20. Jahrhunderts, der zum Kreis der Kubisten um Georges Braque und Pablo Picasso gehörte und sich von ihnen inspirieren ließ.

Luise Kimme in ihrem Atelier, 1994, Foto: Stefan Falke, laif
27.01. – 21.04.2019

Luise Kimme

Luise Kimme
„angepasste Dinge sieht man genug“

Luise Kimme (1939–2013), gebürtige Bremerin und ehemalige Professorin an der Kunstakademie Düsseldorf, lebte über 30 Jahre auf der Insel Tobago – zunächst in ihrer vorlesungsfreien Zeit, seit 2002 ständig.

Zipora Rafaelov, Relaxing Woman #12, 2018, Cutout
27.01. – 21.04.2019

Zipora Rafaelov

Spirit of Light

Aus Papier, Fäden und Holz schafft Zipora Rafaelov (geb. 1954) fragile Arbeiten von hoher ästhetischer Qualität, bei denen die Grenzen zur Materialität verschwimmen.

Gerhard Marcks, Katze um 1917, Steingutfabrik Velten-Vordamm, Stiftung Stadtmuseum Berlin
24.01.2019 – 05.05.2019

Von Arts and Crafts zum Bauhaus.

Kunst und Design – eine neue Einheit

Um das Bauhaus ranken sich viele Märchen und Mythen. Begriffe wie „Bauhausstil“ oder „Die Bauhausidee“ sind Allgemeinplätze geworden.

Gerhard Marcks, Porträt Trude Jalowetz, 1933, Bleistift auf Papier, VG Bild-Kunst, Bonn 2019
09.02.2019 – 26.05.2019

netherlands ⇄ bauhaus

pioneers of a new world

Im Rahmen des 100-jährigen Jubiläums der Gründung des Bauhauses zeigt das Museum Boijmans van Beuningen die Ausstellung „Niederländisches Bauhaus – Pioniere einer neuen Welt“, wo auch einige Werke von Gerhard Marcks präsentiert werden.

Alfred Partikel, Der Schweinehirt (Der verlorene Sohn), 1931, Öl auf Leinwand auf Hartfaser; 2018 erworben durch die Ostdeutsche Sparkassenstiftung gemeinsam mit der Stiftung Sparkasse Vorpommern für Wissenschaft, Kultur, Sport und Gesellschaft für das Kunstmuseum Ahrenshoop
13.04.2019 – 08.09.2019

Gerhard Marcks und Alfred Partikel

Eine Künstlerfreundschaft in Ahrenshoop

Die Ausstellung erkundet die Beziehung von Gerhard Marcks und Alfred Partikel. Sie kannten sich aus einer gemeinsamen Berliner Zeit vor dem Ersten Weltkrieg.