Gerhard-Marcks-Haus Auswärtsausstellungen

 

documenta. Politik und Kunst

documenta. Politik und Kunst

Seit ihrer Gründung 1955 war die international orientierte Großausstellung ein Ort, an dem das westdeutsche Selbstverständnis verhandelt wurde. Seitdem erhoben die Macher alle vier, später fünf Jahre den Anspruch, Einblicke in aktuelle künstlerische Tendenzen zu geben.

Gerhard Marcks, Theodor Heuss, 1952, Bronze