Veranstaltungskalender

 

Veranstaltungskalender

Samstag, 2. Juni, 18 bis 1 Uhr

Lange Nacht der Bremer Museen

Die diesjährige Lange Nacht steht unter dem Motto „Unbekannte Welten“. Das Programm finden Sie ab Mai unter www.museeninbremen.de und über www.bremen.de

Samstag, 2. Juni, 18 Uhr

Anders Sehen: Im Tastformat mit Sarah Landes

Was haben der schwebende Horizontalist und der Esel gemeinsam? Anhand tastbarer Materialien und Skulpturen ermöglicht die Führung neue Wahrnehmungsformen für das Werk von Volker März. Ein Angebot für Personen mit und ohne Sehbeeinträchtigung.

Samstag, 2. Juni, 18 bis 22 Uhr

Unser kleines Universum

Inspiriert von Volker März‘ Miniaturwelt gestalten wir mit dem Künstler kleine persönliche Bücher, um unsere Eindrücke und Ideen zu sammeln. Wir binden, zeichnen, schreiben, fotografieren und nehmen ein eigenes Buch von unserem kleinen Universum mit.

Workshop für Kinder, Jugendliche und Familien mit Natalia Schätz

Samstag, 2. Juni, 18 bis 0 Uhr, jede volle Stunde

Blick hinter die Kulissen

In kleinen Gruppen (8 – 10 Besucher) bietet das Museum Einblicke in das Depot. Kostenlose Karten an der Kasse erhältlich.

Samstag, 2. Juni, 18 bis 1 Uhr

Kurzführungen

Volker März – Horizontalist (der Affe fällt nicht weit vom Stamm)
Kosmos Marcks – Ornament und Befreiung
Boris Doempke – Tales of space

Samstag, 2. Juni, 18.30 Uhr

Performance und Lesung mit dem Künstler Volker März

Tote Künstler, rote Ohren und zahllose Affen

 

 

Samstag, 2. Juni, 19.30 Uhr

Die tragische Geschichte von Dr. Faustus und Mephisto

Wie Faust sich so verliebt in die Magie, sogar sein Seelenheil verkauft für sie.
Eine Kooperation mit der shakespeare company bremen.

Samstag, 2. Juni, 20 Uhr

Gestisches Erkunden der Ausstellung „Volker März – Horizontalist (der Affe fällt nicht weit vom Stamm)“

Mit wachen Sinnen, Körpergesten, Papier und Stift begleitet die Tänzerin und Choreografin Rée de Smit die Besucher durch die Räume.

Samstag, 2. Juni, 20.30 Uhr

Beide Messies: Vom Stammeln der Affen beim weiten Elfmeter

Tänze, Lieder und andere Überlegungen des Musikers und Komponisten Bo Wiget und des Tänzers und Liedermachers Andreas Müller aus Berlin, bzw. drei Ständchen für Volker März.

Samstag, 2. Juni, 21.30 Uhr

Beide Messies: Vom Stammeln der Affen beim weiten Elfmeter

Tänze, Lieder und andere Überlegungen des Musikers und Komponisten Bo Wiget und des Tänzers und Liedermachers Andreas Müller aus Berlin, bzw. drei Ständchen für Volker März.

Samstag, 2. Juni, 22 Uhr

poetry goes art

Arne Rautenberg liest Prosa und Lyrik, eine Kooperation mit dem Bremer Literaturfestival poetry on the road

Samstag, 2. Juni, 22.30 Uhr

Gestisches Erkunden der Ausstellung „Volker März – Horizontalist (der Affe fällt nicht weit vom Stamm)“

Mit wachen Sinnen, Körpergesten, Papier und Stift begleitet die Tänzerin und Choreografin Rée de Smit die Besucher durch die Räume.

Samstag, 2. Juni, 23.30 Uhr

Beide Messies: Vom Stammeln der Affen beim weiten Elfmeter

Tänze, Lieder und andere Überlegungen des Musikers und Komponisten Bo Wiget und des Tänzers und Liedermachers Andreas Müller aus Berlin, bzw. drei Ständchen für Volker März.

Sonntag, 3. Juni, 12 Uhr

Öffentliche Führung

Regina Gramse

Dienstag, 5. Juni, 12.30 - 13.30 Uhr

Zeichnen im Museum: Licht und Schatten

»sich Volker März erzeichnen« mit der Künstlerin Petra Fiebig.
Ohne Anmeldung, Zeichenutensilien vorhanden!
Preis: Eintritt plus 5 Euro

Donnerstag, 7. Juni, 17 Uhr

Öffentliche Führung

Dieter Begemann

Sonntag, 10. Juni, 12 Uhr

Öffentliche Führung

Regina Gramse

Sonntag, 24. Juni, 11.30 Uhr

Ausstellungseröffnungen

Wolfgang Friedrich – Antike aus dem Osten
Kultur vor Ort zu Gast – Spiele aus dem Westen, Art-Playground

Kosmos Marcks – Bronze – Guss – Marcks
Pavillon: Katrin Heydekamp – Shelter
Terrasse: Uwe Schloen – Gute Unterhaltung

Öffnungszeiten

Dienstag und Mittwoch
Freitag – Sonntag 10-18 Uhr
Donnerstag 10-21 Uhr

Kunstwerk des Monats

Wir stellen jeden Monat unter den Rubriken »Zuwachs«, »Mein Marcks«, »abgestaubt« ein Kunstwerk aus unserer Sammlung oder eine besondere "Leihgabe" vor.

// März/April: Mein Marcks

Gerhard Marcks
Kniender Antäus, 1926
Bronze
VG Bild-Kunst, Bonn 2018

PDF Download