Veranstaltungskalender

 

Veranstaltungskalender

Donnerstag, 4. April 2024, 12 bis 12.30 Uhr

Vertieft: Péri's People. Peter László Péri

Werkbetrachtung mit Dr. Veronika Wiegartz, Kustodin am Gerhard-Marcks-Haus

Eintritt frei

Donnerstag, 4. April 2024, 17 Uhr

Öffentliche Führung zur Ausstellung: Péri's People. Peter László Péri

Dr. Veronika Wiegartz

Eintritt frei

Donnerstag, 4. April 2024, 19 Uhr

Konzert: "Ihre Stimme - Ihre Geschichte"

mit Corinna Reynolds, Sopran und Lynda Anne Cortis, Cello. Gespielt wird Musik von Barock bis Moderne mit Melodien von Wilhelmine v. Bayreuth, Jessie Montgomery, Rebecca Clarke, Fanny Hensel u. a.

Preis: 10 Euro

 

 

Sonntag, 7. April 2024, 12 Uhr

Öffentliche Führung zur Ausstellung: Péri's People. Peter László Péri

Dieter Begemann

Preis: Museumseintritt

 

Dienstag, 9. April 2024, 12.30 bis 13.30 Uhr

Mittagszeichnen

vor den Skulpturen in der Ausstellung Péri’s People. Peter László Péri
»Fläche und Plastizität« mit der Künstlerin Petra Fiebig
Zeichenutensilien sind vorhanden.

Preis: 8 Euro plus Museumseintritt

 

 

Mittwoch, 10. April 2024, 12.30 bis 12.50 Uhr

Aktive Mittagspause - Marcks meets Bürgerschaft

Die Bremische Bürgerschaft und das Gerhard-Marcks-Haus laden Sie zur aktiven Mittagspause ein.

Fünf Bronzeskulpturen und eine Marmorfigur des Bildhauers Gerhard Marcks (1889–1981) sind Teil der kleinen Gartenanlage – einem urbanen Kleinod mit Wasser und Sitzbänken – neben dem Haus der Bürgerschaft. Die Skulpturen entstanden im gleichen Zeitraum wie das von Wassili Luckhardt geplante Gebäude, das 1966 eingeweiht wurde. Architektur und Bildhauerei spiegeln so ein Stück derselben Zeitgeschichte wider. An den Skulpturen lassen sich Themen einer figürlichen, mehr auf die Form als auf den Inhalt fokussierten Bildhauerkunst ablesen, wie sie Marcks favorisierte.

Treffpunkt: Haus der Bürgerschaft, Am Markt 20, 28195 Bremen
Es begleitet Sie durch den Skulpturengarten: Dr. Arie Hartog, Direktor des Gerhard-Marcks-Hauses

Preis: kostenfrei

 

 

Donnerstag, 11. April 2024, 17 Uhr

Öffentliche Führung zur Ausstellung: Péri's People. Peter László Péri

Dr. Veronika Wiegartz

Preis: Museumseintritt

Donnerstag, 11. April 2024, 18.30 Uhr

Zur Sache!

Im Lebenswerk von Peter László Péri überschneiden sich vielfältige Einflüsse, darunter nicht zuletzt sein Interesse für architektonische Entwürfe als öffentliche Skulptur – markantestes Beispiel ist sein Entwurf für ein Lenin-Denkmal in Form von Hammer und Sichel. Wie verhalten sich Skulptur und Architektur als Kunst im öffentlichen Raum – welche gesellschaftlichen Entwicklungen spiegeln sie in der Überschneidung von Technik und Kunst, von öffentlichen und privaten und heute vor allem wirtschaftlichen Interessen. Es diskutieren Helmut Rabien, Architekt und Bengt Beutler, Philosophische Gesellschaft Bremen.

Preis: Museumseintritt

Samstag, 13. April 2024, 11 bis 13 Uhr

Workshop: "die kunst und ich"

in der Ausstellung Péri’s People. Peter László Péri
Péri hat sich kommunistischen Idealen verpflichtet und wir untersuchen, was für ein Bild die Darstellung »seiner Leute« in uns erzeugt.

Mit Dr. Anette Naumann, Kunsthistorikerin, Poesiepädagogin
Preis: 30 Euro, inklusive Museumseintritt
Anmeldung erforderlich: naumann@kunst-kontext.de

Sonntag, 14. April 2024, 12 Uhr

Öffentliche Führung zur Ausstellung: Péri's People. Peter László Péri

Dr. Anette Naumann

Preis: Museumseintritt

Mittwoch, 17. April 2024, 18 Uhr

Lesung: "Ein Bernhardiner als Bräutigam" mit Heide Nullmeyer

Träume – faszinierend, inspirierend, wegweisend, Edition Falkenberg
Inzwischen ist wissenschaftlich erwiesen, dass Träume hilfreich sind. Die Bilder der Nacht geben uns oft Rätsel auf. Wenn man sie ver¬stehen lernt, sind sie eventuell ein Medium, Krisen zu be¬wältigen, die seelische Gesundheit zu stabilisieren. Die Filmemacherin und Diplompsychologin Heide Nullmeyer war viele Jahre Wegbegleiterin der Traumforscherin Ortrud Grön. Ihr Buch ist eine Auswahl von Traumbotschaften aus mehr als 30 Jahren.

Eintritt frei

Donnerstag, 18. April 2024, 17 Uhr

Öffentliche Führung zur Ausstellung: Péri's People. Peter László Péri

Mirjam Verhey-Focke M.A.

Preis. Museumseintritt

 

Donnerstag, 18. April 2024, 18.30 Uhr

Reden wir über Kunst

Gespräch in der Ausstellung „Leise-radikal: Die unsichtbare Ausstellung. Sabine van Lessen“. Es diskutieren die Künstlerin und Mirjam Verhey-Focke M.A., Kustodin am Gerhard-Marcks-Haus

Preis: Museumseintritt

Freitag, 19. April 2024, 15 bis 18 Uhr

Freitagszeichnungen "Die Ausstellung erzeichnen"

Wir nähern uns zeichnend und in Gesprächen ausgewählten Werken in der Ausstellung „Péri’s People. Peter László Péri“ mit der Künstlerin Petra Fiebig.
Zeichenmaterial ist vorhanden.

Preis: 30 Euro, inklusive Museumseintritt
Anmeldung: sekretariat@marcks.de

Samstag, 20. April 2024, 16 Uhr

Augustins Leute - Michael Augustin liest Miniaturen

In seinen zahlreichen Büchern wimmelt es von komischen, manchmal traurigen, aber immer quicklebendigen und durchweg bemerkenswerten Figuren. Einige von Ihnen, wie der schräge Zeitgenosse Koslowski, die knallharte Schlachtersfrau Lüdke oder der Handtaschenräuber Blunk geben sich in Michael Augustins Lesung ein blitzgewittriges Stelldichein.

Preis: 5 Euro plus Eintritt

Sonntag, 21. April 2024, 12 Uhr

Öffentliche Führung zur Ausstellung: Péri's People. Peter László Péri

Regina Gramse

Preis: Museumseintritt

Mittwoch, 24. April 2024, 10 bis 18 Uhr

AboCardTag für Abonnenten des Weser-Kurier

Freier Eintritt für Abonnenten, Führungen zur Ausstellung (11, 13, 15 und 17 Uhr)
„Péri’s People. Peter László Péri“

 

Donnerstag, 25. April 2024, 17 Uhr

Öffentliche Führung zur Ausstellung: Péri's People. Peter László Péri

Dr. Anette Naumann

Preis: Museumseintritt

Donnerstag, 25. April 2024, 18.30 Uhr

Vortrag: "Beton"

Ein Material der Moderne im Werk von Peter László Péri
Péri hat seine Arbeiten ab 1933 überwiegend in dem Werkstoff Beton geschaffen. Der Vortrag reflektiert die Gründe dafür und spürt der Arbeitsweise des Bildhauers nach.
Mit Dr. Veronika Wiegartz, Kustodin am Gerhard-Marcks-Haus.

Preis: Musemseintritt

 

Samstag, 27. April 2024, 11 bis 13 Uhr

Anders Sehen - Péri's People. Peter László Péri

Gestische Erkundung von tastbaren Skulpturen für Blinde, Sehbeeinträchtigte und Sehende.
Mit Rée de Smit, EchoRaum Arts

Preis: 7 Euro, inklusive Museumseintritt
Anmeldung erforderlich: sekretariat@marcks.de,
Telefon: +49 421 98 97 52 13

 

 

Sonntag, 28. April 2024, 12 Uhr

Öffentliche Führung zur Ausstellung: Péri's People. Peter László Péri

Dieter Begemann

Preis: Museumseintritt

 

Dienstag, 30. April 2024, 12.30 bis 13.30 Uhr

Mittagszeichnen

vor den Skulpturen in der Ausstellung „Péri’s People. Peter László Péri“
„Figur und Raum“ mit der Künstlerin Petra Fiebig,
Zeichenutensilien sind vorhanden.

Preis: 8 Euro plus Museumseintritt

 

Öffnungszeiten

Dienstag und Mittwoch
Freitag – Sonntag 10-18 Uhr
Donnerstag 10-21 Uhr

Kunstwerk des Monats

Wir stellen jeden Monat unter den Rubriken »Zuwachs«, »Mein Marcks«, »abgestaubt« ein Kunstwerk aus unserer Sammlung oder eine besondere »Leihgabe« vor.

// Pause










Gerhard Marcks: Drei Reisen nach Rom

 

// allewegenachrom

Alle Wege führen nach Rom …“: Geschichten über das Reisen, die Italiensehnsucht, Romaufenthalte von Künstlern und anderen Menschen, ihren Begegnungen und Erlebnissen – ein Storytelling-Projekt des AsKI!

Gerhard Marcks reiste zu Studienaufenthalten dreimal nach Rom in die Villa Massimo (1935, 1941, 1958). Diese Figurengruppe „Zwei Frauen“ aus dem Jahr 1935, die im Zusammenhang mit Marcks‘ ersten Aufenthalt in Rom entstand, erlaubte die Verdoppelung der schlanken Gewandfigur Gerhard Marcks formal den Raum zwischen den Frauen zu betonen und gleichzeitig ihre Zugewandheit zu thematisieren.

Dennoch zeigte sich der Bildhauer wenig rombegeistert während seines Stipendienaufenthalts in der Villa Massimo im Jahr 1935. In seinen Briefen äußerte er sich mit Verachtung über die antiken Bauten. Auch der zeitgenössischen faschistischen Monumentalplastik konnte Marcks nichts abgewinnen. Seine beißenden Kommentare zur ewigen Stadt und wovon er sich dennoch inspirieren ließ, erfahren Sie hier: https://aski.pageflow.io/marcks-rom#185835

Gerhard Marcks, Zwei Frauen, 1935, Bronze, VG Bild-Kunst, Bonn 2022

Gerhard Marcks, Zwei Frauen, 1935, Bronze, VG Bild-Kunst, Bonn 2022